GRUNDSCHULE AN DER FELDBUSCHWENDE
 

HERZLICH Willkommen auf unserer Webseite!

Liebe Eltern,

die "Grundschule an der Feldbuschwende" hat am 1. August 1998 mit ihrer Arbeit begonnen. Die Schule ist vier- bzw. fünfzügig und hat seit August 2000 einen Schulkindergarten. Sie liegt am Fuße des "Kronsbergs" in Hannover. Die Schule ist eingebettet in ein großzügiges, begrüntes Schulgelände: Spielplätze, Schulgarten, Freiluftklassen, Gärten und Sportplatz. Kerngedanke unserer Arbeit ist es, die Kinder zu befähigen, Selbstverantwortung zu übernehmen, Regeln des Zusammenlebens zu erarbeiten und sie an Prozessen des Lernens zu beteiligen. Das Thema Umwelt spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Bereits im Sommer 1996 haben sich Kolleginnen zusammengefunden, um ein Schulprogramm zu entwickeln. Dabei ist es auch heute noch eine besondere Herausforderung, die neue Schule in den weiter anwachsenden Stadtteil einzubetten. Die Zahl der Schulkinder an der "Grundschule an der Feldbuschwende " ist inzwischen insgesamt auf ungefähr 400 angestiegen. Mittlerweile sind wir durch unser breites Sportangebot auch „Sportfreundliche Schule“. In allen Jahrgängen gibt es jeweils eine Chorklasse. 

Unser Ganztagsbereich, den wir seit einigen Jahren haben, wird vom Kreisjugendwerk der AWO organisiert. Die Koordinatorinnen sind Frau Henken-Dörrie und Frau Meyer. Sie sorgen dafür, dass die Kinder im Nachmittagsbereich gut betreut sind.

Die Kinder bekommen ein warmes Mittagessen und die Hausaufgaben werden erledigt.

An jedem Wochentag gibt es ein Angebot verschiedener Arbeitsgemeinschaften, das die Schülerinnen und Schüler wählen dürfen. Dazu gehören wechselnde AGs wie z.B. Yoga, Fußball, Handball, Tanzen,  Theaterspielen und Kochen, angeboten sowohl von Lehrkräften als auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisjugendwerks der AWO.

Wir sorgen uns um die Verkehrssicherheit Ihrer Kinder!

Denken Sie dann bitte daran, dass Ihr Kind regelmäßig die leuchtende ADAC-Weste – nicht nur auf dem Schulweg – trägt, damit es von allen Verkehrsteilnehmers besser gesehen wird!

Zurzeit arbeiten wir verstärkt daran, Sie als Eltern davon zu überzeugen, dass die Kinder nicht mehr mit dem Auto bis direkt vor die Schule gefahren werden.

Grundsätzlich freuen wir uns, wenn sich zahlreiche Kinder an unserem Projekt „Schulbus auf Füßen“ beteiligen. Durch Bewegung an der frischen Luft können sie sich besser auf den Unterricht konzentrieren!

Sofern Sie Ihr Kind nicht notwendigerweise zur Schule fahren müssen, bitten wir darum, dass Sie Ihr Kind bereits am Brockfeld, bei der Bäckerei aussteigen lassen, damit es zumindest die letzten 300 Meter zu Fuß geht. Ziel dieser Maßnahme ist, die Verkehrssituation vor der Schule zu entschärfen und für alle Beteiligten sicherer zu machen. Vor der Bäckerei hat die Polizei ein Symbol auf den Gehweg gesprüht, das den Kindern zeigt, dass sie den Rest des Weges zu Fuß bewältigen sollen.

Bitte informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über unsere Arbeit und die verschiedenen Angebote. 



Bildgalerie:

 

  • Gelände-2
  • Gelände-3
  • Gelände-4
  • Gelände-5
  • Gelände-5_1
  • Innen
  • Mensa-Ausgabe
  • Gelände
  • Mensa
  • PC-Raum
  • Schulhof-2
  • Schulhof